Anzeigen

Öko Lifestyle – ein neues Lebensgefühl

Bereits vor ca. 30 Jahren hat der Öko Lifestyle begonnen, damals mit den so genannten Grünen oder Alternativen, die Öko Kleidung trugen und damit ihre ganz eigene Öko Mode zeigten. Die Politik bekam plötzlich einen Turnschuhminister und für viele Menschen - also den "Normalos - war die Öko Mode und die Öko Kleidung mit deren Latzhosen, den Sandalen und selbst gestrickten Pullover irgendwie ein kleiner Dorn im Auge und es entlockte ihnen ein stetiges Grinsen.

Sogar die Unterhaltungsindustrie hatte mit Dieter Krebs, der den unvergesslichen "Ich bin der Maddin, ne" mit per Hand gestrickten Schafswollpullover, dem Topfhaarschnitt, der Nickelbrille, den Gesundheitssandalen und weiten Hosen dem Öko Lifestyle wenn auch nur scherzhaft ihr Attribut gezollt. Viele der so genannten "Alternativen" oder "Grünen" fingen im Rahmen des Öko Lifestyle aufs Land zu ziehen, Schafe und andere Tiere zu halten und selber die Wolle der geschorenen Schafe zu spinnen, um damit ihre Öko Kleidung zu erstellen wie etwa Pullover, Pullunder, Socken, Schals, Mützen, Handschuhe, Strickjacken, Westen etc. Zur Öko Mode gehörten auch gehäkelte oder per Hand gewebte Handtaschen und Beutel usw..

Seit eben diesem Zeitpunkt gehört zum Okö Lifestyle auch die gesunde Ernährung. es wurde sehr viel Wert darauf gelegt, das eigene Korn zu mahlen um Mehl zu bekommen, es wurde damit selber Brot gebacken sowie andere Backwaren hergestellt, es wurden Obst, Gemüse und Fleisch nur noch beim Bauern des Vertrauens eingekauft, von dem man wusste, dass er "auf BIO macht" usw.

In der heutigen Zeit bedeutet es für den Öko Lifestyle, das ist auch heute noch der gesunde Einkauf und das gesunde Kochen. Die BIO Läden schießen wie Pilze aus dem Boden und die Menschen sorgen dafür, dass Essen und Trinken sie gesund machen oder erhalten und nicht krank machen. Das zeichnet sich auch bei der Säuglings- und Kindernahrung ab. Breie und Gläschenkost werden aus Biokörnern, Biogemüse und auch Biofleisch sowie Bioobst hergestellt. Den Kleinen soll es an nichts fehlen und sie sollen gesunde Kost bekommen um groß und stark zu werden.

Die Öko Kleidung und die Öko Mode heute ist allerdings weniger einfach und weniger "Alm- und Kohlhiesel's Töchter Look", sondern sogar ziemlich exklusiv. Dadurch, dass die Öko Mode bzw. die Öko Kleidung aber auch teurer ist durch die ganz besonderen unbehandelten Naturprodukte, hat sie einen ganz neuen Stellenwert erlangt. Die Öko Mode und somit die Öko Kleidung findet immer mehr Liebhaber bei Jung und Alt, da leider in der heutigen Zeit die Allergien und Hautsensibilisierungen immer mehr zunehmen sowohl bei kleinen Kindern wie auch bei den erwachsenen Menschen. Da ist es natürlich selbstverständlich, wenn man Öko Kleidung kauft, um dem Körper möglichst etwas Gutes zu tun.

Dazu gehören auch Bettwäsche, Matratzen, Decken, Kissen etc., die direkt oder indirekt mit dem menschlichen Körper zu tun haben.

Öko Lifestyle, das bedeutet auch Recycling, welches unbedingt durch Mitmachen lebt, schließlich soll ja die Umwelt geschont werden und für unsere Nachkommen erhalten bleiben. Man versucht weniger Schadstoffe in die Luft zu blasen, den wilden Tieren ihren Lebensraum zurück zu geben, nicht mehr sämtliche Wälder auf der Erde abzuholzen usw.

Das geht so weit, dass es in Bezug auf "Öko" wieder vermehrt Naturmaterialien beim Bau von Häusern verwendet werden. So haben viele Menschen ihre Liebe zu Holzhäusern bzw. Blockhäusern entdeckt, die nicht nur hübsch anzusehen sind, sondern auch ganz zum Öko Lifestyle passen.

Öko Lifestyle - also Öko Mode und Öko Kleidung - ist aus dem mordernen heutigen Leben nicht mehr weg zu denken und ist eine gute Sache und keine Modeerscheinung bzw. keine besondere persönliche Einstellung mehr.